Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

black.puma

Fortgeschrittener

  • »black.puma« ist männlich
  • »black.puma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. September 2007, 16:00

Rost hintere Radläufe

Ich weiß, dieses Thema ist schon öfters diskutiert worden, aber ich denke es ist immer wieder aktuell.

Mich würde interessieren, wie die Mehrheit mit dem Problem umgeht. Mir hat ein nach meinem Eindruck nach kompetenter Lackierer die Roststellen ausgeschliffen und versiegelt und natürlich neu lackiert.
Jetzt geht es schon wieder an ....

Mir ist z.B. SpeedyBoo´s Meinung und Handeln bekannt, dass nur das Ersetzen der Bleche eine Wert hat. Ich kann mich aber hiermit noch nicht ganz anfreunden, da es ja doch ne Stange kosten wird.

Also, was unternehmt ihr gegen den Rost (mit Erfolg).
www.alexspage.de
... mit Puma - Section



+++ 14 Jahre Puma +++

2

Donnerstag, 13. September 2007, 16:04

Beim alten Puma habe ich mal mit meinem Carrosseriespengler unterhalten und der hat unabhängig davon was hier gesagt wurde, auch empfohlen, ein neues Blech einzuschweissen. Denn wenn es mal rostet, dann bringst du das nicht mehr weg, auf Dauer.

Wenn du also nachhaltig reparieren willst, gibt es nur diese Möglichkeit. Ob es teuer ist, kann man drüber diskutieren, weil jedes Jahr neu runterschleifen, spachteln, lackieren ist es im Endeffekt auch teuer, wenn du den Puma noch ein paar Jahre behalten möchstest.

3

Donnerstag, 13. September 2007, 16:18

Das Problem ist, das der Rost von Innen her sich durchsetzt, und nicht von außen. Wäre der Rost von außen, würde die Schleifmethode helfen. Wenn der außen sichtbar wird, ist der somit schon durch's ganze Material durch, da hilft nur ausschneiden und neues Bleich einschweissen.

Die Ursache des Rosts hat mehrere Gründe:
  1. Der Puma ist das erste Ford-Modell, welches gebördelte Kotflügelkanten hat. Diese wurden in den Produktionsjahren 97 / 98 noch von Hand umgebördelt, Werkzeuge war Ford zu teuer. Erst ab Produktionsjahr 99 (Facelift) wurden Werkzeuge eingesetzt, da das mit Handarbeit auf Grund der höheren Tagesproduktionszahl als erwartet (90 pro Tag waren geplant, am Ende waren es ca. 120) nicht mehr zu schaffen war.
  2. Die Galvanisierung im hinteren Bereich war schlecht geplant, man hat das umgestellt mit dem Facelift.
  3. Zwischen dem inneren und äußeren Kotflügelblech befindet sich eine Dicht- / Klebemasse. Aus Kostengründen wurde eine Dichtmasse auf Acrylbasis (ich hoffe, ich erinnere mich jetzt richtig) verwendet, die hat aber die Eigenschaft, Nässe zu ziehen und zu speichern. Dadurch ist die Kante von innen meisst feucht, was die Bildung von Rost erheblich beschleunigt. Wurde ebenfalls mit dem Facelift geändert.
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

pr3t1984

unregistriert

4

Donnerstag, 13. September 2007, 16:34

Naja bis jetzt kann ich dazu nichts sagen, mein Puma ist jetzt 8 Jahre alt und hat nirgends Rost :thumbup:

Aber ich denke der Tag wird kommen......

5

Donnerstag, 13. September 2007, 16:35

mein Puma ist jetzt 8 Jahre alt und hat nirgends Rost
Kein Wunder, somit fällt er ja auch in's Produktionsjahr 99!
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

pr3t1984

unregistriert

6

Donnerstag, 13. September 2007, 16:36

Ja das stimmt wohl, aber ich denke auch diese Baujahre wird der Rost nicht verschonen, oder ist die Dichtmasse so robust.....

7

Donnerstag, 13. September 2007, 16:38

Wie geschrieben wurde ab Produktionsjahr 99 einiges in dem Bereich geändert, und es macht schon einen himmelweiten Unterschied, ob ich 'ne Dichtmasse verwende, die Wasser zieht oder abstösst...
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

pr3t1984

unregistriert

8

Donnerstag, 13. September 2007, 16:42

Naja die Beschaffenheit und Wirkung der Dichtmasse ist mir nicht bekannt und wenn sich da so viel getan hat, kann ich mich ja nur freuen :D

9

Donnerstag, 13. September 2007, 16:56

Meine Mieze ist Bj. 97 und ich könnt ... wegen dem Rost!!!

Hab bei mir vor ca. 2 Jahren an der rechten Seiten den Rost entfernen lassen. Mit neuem Blech einschweißen etc.. Hat auch alles prima ausgesehe, bis ich ihn vor kurzem mal wieder richtig sauber gemacht habe und mir beim polieren aufgefallen ist das an einer stelle (wo das neue blech ist!) sich wieder ganz kleine Blasen bilden ;(.

Der nächste schock kam dann auf der linken Seite, wo noch alles Original ist und die ganze Zeit nichts wahr, kommt jetzt auch der Rost durch. :cursing:

Hab damals auch ne Hohlraum versiegelung machen lassen, aber anscheinend ohne Erfolg.

Zudem muss ich vorm Winter dieses Jahr auch noch was mit dem Unterboden machen, den da soll lt. meinem Kfz ler sich unter dem Original Unterbodenschutz von Ford auch der Rost breit machen!!! Mit der Zeit ist er wohl rissig geworden und hat feuchtigkeit durchgelassen.

Da ich an meinem Puma hänge, werd ich wohl die beiden Seiten wieder richten lassen.

10

Donnerstag, 13. September 2007, 18:38

Zudem muss ich vorm Winter dieses Jahr auch noch was mit dem Unterboden machen, den da soll lt. meinem Kfz ler sich unter dem Original Unterbodenschutz von Ford auch der Rost breit machen!!! Mit der Zeit ist er wohl rissig geworden und hat feuchtigkeit durchgelassen.

Jau, das Problem hatte ich bei der Silberkatze auch, eins von mehreren Löcher war fast Handteller groß, schön versteckt unterm U-Schutz, neben diversen kleineren Löchern. Was das betrifft, produziert Ford da absolute S..... :thumbdown:
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

PumaTom

unregistriert

11

Donnerstag, 13. September 2007, 19:15

das war damals auch ein mitgrund die katz zu verkaufen....
klar hätte man alles machen lassen können...aber mit bald 140.000km drupp lohnte sich das net wirkich
halt scheiss 97er baujahr

Fastest

unregistriert

12

Donnerstag, 13. September 2007, 21:33

98er baujahr. rost an radläufen, unterboden etwas, schweller vorallem, motorhaube (steinschlag), an der seitenwand unten neben der tür....


achwas solls, hat über 160 000km runter die mieze, die fährt auch mit rost ;)

13

Donnerstag, 13. September 2007, 21:53

Meiner hat jetzt 155000 und was soll ich sagen, ich mag die Katz einfach. Könnt mir zur Zeit kein anderer Wagen vorstellen. Also versuch ich Sie solange am leben zu halten wie möglich.

PUMA-TUNER

unregistriert

14

Donnerstag, 13. September 2007, 22:41

mein puma steht im moment beim karosseriebauer.
an den hinteren kotflügeln ist es auch durchgerostet,und wurde jetzt weggeschnitten und vom fiesta die hinteren kotflügel am rand entlang ca. auf 10 cm geschnitten und am puma dran geschweisst.
dann geschliffen und etwas spachtel,schon iss alles weg,und man sieht kein unterschied zum original.

15

Donnerstag, 13. September 2007, 23:55

das war damals auch ein mitgrund die katz zu verkaufen....
klar hätte man alles machen lassen können...aber mit bald 140.000km drupp lohnte sich das net wirkich
halt scheiss 97er baujahr

Tja, 'nen echten Katzenliebhaber stört sowas nicht, egal ob da nun 120.000 oder 225.000km auf der Uhr stehen...
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

The.Deadman

unregistriert

16

Freitag, 14. September 2007, 09:57

Meine 3 Pumas waren bisher alle aus der VOR-Facelift Reihe: und man muss einfach dazu sagen,dass es darauf ankommt wie sehr man sein Fahrzeug pflegt.Mein Jetziger ist durchgehend scheckheftgepflegt & da wurde einfach von Anfang an alles ordentlich versiegelt.Und ich kann bis heute keinen Rost bei mir ausfindig machen (abgesehen von einem Hauch Flugrost über'm Auspuff)!

Die ersten Zwei hingegen hatten mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie die meisten hier.Auch "artchy" hat vor knapp 3 Monaten sein Seitenteil beim Lackierer machen lassen (abschleifen + spachteln),und mittlerweile sieht man neben Bläschen auch noch richtige Brüche im Lack!Vll kann er das nochmal erzählen mit Bildern... ist schon eine Unverschämtheit!

PumaTom

unregistriert

17

Freitag, 14. September 2007, 10:29

klar die pflege kommt schon mit dazu is aber net der hauptpunkt finde ich,kommen mehrer faktoren zusammen...naja egal bin ja bald wieder Puma besitzer...

Audi wird nächste woche abgemeldet, ne winterkarre hab ich auch schon....dann kann in ruge gesucht werden

Paasche

unregistriert

18

Freitag, 14. September 2007, 12:48

Meiner wurde vom Fordhändler gemacht bevor ich ihn abgeholt hab. Hab mit dem Karosseriebauer gesprochen was er alles gemacht hat. Er sagte er hat die fauligen Stellen rausgetrennt, passende Bleche gefertig!!!, eingeschweißt, von aussen verzinnt und verschliffen (das einzig ware meiner Meinung nach, ohne Zinn is das nix). Von innen die Falze mit der Versiegelung für die rostigen Focus-Türfalze voll laufen lassen und nochmal Hohlraumversiegelung drüber.
War zum Glück alles im Kaufpreis mit drin, aber ich hoffe mal das hält noch nen bissel.

black.puma

Fortgeschrittener

  • »black.puma« ist männlich
  • »black.puma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. September 2007, 19:35

Pflege hin, pflege her.
Meiner steht sicherlich noch top da für seine 8 1/2 Jahre. Aber es hat mich trotzdem eingeholt.
Ist sicherlich auch nicht förderlich, das Kätzchen im Winter zu fahren :(

Mich stimmt das hier auf alle Fälle nicht gerade glücklich, besonders, weil ich mein Baby nicht hergeben will. Hänge einfach wie die meisten hier zu sehr am Puma.

Jetzt lass ich die Radläufe halt mit zugehaltenen Augen mal faulen, dass man sieht, wo´s überall rausdrückt. Dann wird man schon sehen.

Freue mich auch noch über weitere Statements.

FORD - DIE TUN WAS ! (Will jedoch nicht zu sehr lästern, dafür bereitet mir das Auto zu viel Spaß für´s Geld)
www.alexspage.de
... mit Puma - Section



+++ 14 Jahre Puma +++

20

Samstag, 15. September 2007, 10:41

Jetzt lass ich die Radläufe halt mit zugehaltenen Augen mal faulen, dass man sieht, wo´s überall rausdrückt. Dann wird man schon sehen.
So hab ich es auch gemacht, erst mal richtig durchkommen lassen, dann lohnt sich das wenigstens.
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)