Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. Juli 2007, 10:25

Schroth Gurte

Hallo,

hab mal ne Frage.. brauch man für Schroth Gurte immer andere Sitze oder gibt es auch eine Variante der Gurte die man mit den Seriensitzen fahren darf ?

Danke im Voraus

Mfg

PumaTom

unregistriert

2

Donnerstag, 26. Juli 2007, 10:49

schrothi´s kannste auch mit den serien sitzen fahren...sieht zwar was behämmert aus aber jedem das sein..
hauptsache die befestigungspunkte sind in ordnung....unter der rücksitzback oder seitlich...

warum willst unbedingt welche verbauen?!
rennwagen? ;-)

3

Donnerstag, 26. Juli 2007, 11:03

Fühlt sich einfach geil an.. hab letztens beim Freund im Auto gesessen der die Dinger verbaut hat... nichts mehr was am HAls nervt usw. Optik ist natürlich auch noch ein Punkt ;)

ja und welche Version geht da am einfachsten ?? Ohne Rücksitzbank auszubauen usw ;)

PumaTom

unregistriert

4

Donnerstag, 26. Juli 2007, 11:15

rückbank musste ja net ausbauen....kann drin bleiben....unter der bank sind die befesitgungspunkte für die rückbank...da kannste die festmachen..


ich glaube es gibt aber ner version, die wird in den anschnall klipps hinten reingesteckt...weiss aber net genau obs stimmt...schau mal nach im inet....

5

Donnerstag, 26. Juli 2007, 11:18

Die Version mit den Anschnallclips von der Rückbank wäre perfekt.. müssten dann wohl die 3 Punkt Versionen sein oder ? bei schroth steh aber immer was von wegen andere Sitze usw. hmm...

6

Donnerstag, 26. Juli 2007, 13:42

ohne ein Unbedenklichkeitsbescheinigung kommst du aber nicht über den TÜV, die Lehne von den Sitzen hält das Gewicht beim Aufprall nicht
stand, hat man mir bei Schroth gesagt. Wenn du so durch eine Kontrolle kommen solltest sagt die Rennleitung so weit nichts. so war es bei mir.baue sie wenn ich zum TÜV fahre immer aus

gilt für Puma Serien Sitze.

Gruß Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schidy« (26. Juli 2007, 13:43)


7

Donnerstag, 26. Juli 2007, 14:01

und diese 3 Punkt dinger kann ich einfach unterm Sitz befestigen und einmal nach hinten in die Gurtanschlüsse der Rückbank ?

8

Donnerstag, 26. Juli 2007, 15:19

genau das kannst du machen!

Links und Rechts am sitz und denn 3ten an der rückbank

9

Donnerstag, 26. Juli 2007, 16:27

Bei den orginal Sitzen finde ich das auch nicht so prickelnd, in nem Schalensitz ist das was anderes.

Außerdem der Orginal 3Punkt gurt im Puma sperrt genau so wie die elektrischen Schroth Gurte, nur nicht ganz so sensibel.
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.

black.puma

Fortgeschrittener

  • »black.puma« ist männlich

Beiträge: 279

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Juli 2007, 20:58

Aus alten Diskussionen heraus wäre mir dies bei den Seriensitzen zu riskant.
Meines Wissens ist es von Schroth nicht zugelassen und das kann ich ehrlichgesagt auch verstehen ...
www.alexspage.de
... mit Puma - Section



+++ 14 Jahre Puma +++

11

Donnerstag, 26. Juli 2007, 22:00

black.puma.

ja es ist riskant.
stimme ich dir zu.
aber man kann auch mal glück haben!!!!!!!!!!!!!!!

The.Deadman

unregistriert

12

Donnerstag, 26. Juli 2007, 22:44

Ich kann mich auch noch an die Diskussion um die Sicherheit der Seriensitze erinnern...

Aber wenn man mal erhlich ist: bei einem schweren Unfall spielt das eine untergeordnete Rolle.Da kann man glücklich sein,wenn man keinen Motor im Augapfel stecken hat ^^

...und ich erinner mich auch noch an jmd,der damals berichtet hat,dass ihm seine SCHROTH Gurte bei einem Überschlag das Leben gerettet haben.
Fazit: leider lässt sich kein Unfall prognostizieren.Ich bin der Meinung,die Schroth Gurte sind auch mit Seriensitzen sicherer!


Als ich noch meine Gurte verbaut hatte,habe ich sie an die unterste hintere Schraube befestigt,an denen die Sicherheitsgurte der Rücksitzbank festgemacht sind (ich hatte keine Rücksitzbank drin).Die Schraube ist für gewöhnlich mit dem Stoff der Kofferraumverkleidung bedeckt,aber man kann da hervorragend ein Stück rausschneiden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »The.Deadman« (26. Juli 2007, 22:44)


black.puma

Fortgeschrittener

  • »black.puma« ist männlich

Beiträge: 279

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

13

Freitag, 27. Juli 2007, 09:10

Muss jeder für sich wissen, klar.

Kannst auch unangeschnallt fahren um nicht eingeklemmt zu werden. Mit etwas Glück segelst Du durch die Windschutzscheibe und landest sanft in einer Hüpfburg, die zum 150 jährigen Jubiläum der Feuerwehr aufgebaut wurde.

Grüsse an alle Airbagausbauer, ABS Rückrüster und SchrothgurtmitSeriensitzfahrer :P
www.alexspage.de
... mit Puma - Section



+++ 14 Jahre Puma +++

The.Deadman

unregistriert

14

Freitag, 27. Juli 2007, 09:40

Da stimm ich dir zu,black.puma. Mit Airbags rückrüsten oder ABS deaktivieren kann ich mich auch nicht so recht anfreunden...

Aber ich würde nicht so weit gehen um zu sagen,dass die SCHROTH Gurte weniger Sicherheit bieten als die Seriengurte.Ich denke die Starren kann man ohne weiteres auch im PUMA fahren,mit ruhigem Gewissen! ;)

PumaTom

unregistriert

15

Freitag, 27. Juli 2007, 10:04

lasst doch jedem das seine...
wenn er schrothis will soll er sich welche reinbauen...wenn net dann net...
geschmackssache ma wieder...un ob die richtig helfen oder sonst was is einfach unfallabhängig...

Wildcat RS259

unregistriert

16

Freitag, 27. Juli 2007, 12:07

...es wäre aber fair der Freundin oder potintiellen Mitfahrern zu erklären, dass da ein Sicherheitsrisiko besteht! ;)
Denn das ist es sicher! Es stimmt zwar "jedem das seine" aber das seine sollte such seins bleiben und nicht unwissende oder unschuldige gefärden...

17

Freitag, 27. Juli 2007, 12:56

Zitat

Original von Schidy
... die Lehne von den Sitzen hält das Gewicht beim Aufprall nicht
stand,...


leute, das müsst ihr mir erklären,... wir reden doch von gurten,...

wenn ich in einen reinrausch, dann wirkt die kraft verzögernd, das heisst es hält mich davor ab das lenkrad zu erschlagen, in dem fall ist ein "besserer" gurt sicher nicht schädlich, was die lehne hinter mir macht vernachlässige ich mal, denn die haut mir mit den paar kilo sicher nicht das kreuz ab,...

wenn mir einer reinrauscht, wirkt die kraft beschleunigend, das heisst mich ziehts nach hinten,... wenn das die lehne nicht mitmacht, dann knickt sie weg, und ich nehm auf der rückbank (sofern vorhanden) platz,... da macht es aber keinen unterschied ob ich original-, schroth- oder gar keinen gurt drin hab bis zu dem zeitpunkt wenn die karre steht und ich nach wieder nach vorne befördert würde,...

also auf was wollt ihr hinaus ?( ?( ?(

für meinen bisherigen gedankengang juck den gurt die lehne nicht, und umgekehrt die lehne den gurt nicht,...

black.puma

Fortgeschrittener

  • »black.puma« ist männlich

Beiträge: 279

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. Juli 2007, 15:16

Ich denke es müssen Kräfte auf die Rückenlehne kommen, sonst würde beim Sicherheitstraining auch nicht Wert auf eine senkrechte Rückenlehne gelegt werden. Ansonsten könnte man unterm Gurt durchrutschen (bei Schroth wohl eher nicht ;)).

Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch nicht die hundertprozentige Erklärung, aber irgendwie sehe ich das Szenario vor meinem geistigen Auge (ggf. aus irgendwelchen Crashtests?!).

Hat niemand mehr von damals die Begründung von Schroth ?
www.alexspage.de
... mit Puma - Section



+++ 14 Jahre Puma +++

The.Deadman

unregistriert

19

Freitag, 27. Juli 2007, 16:01

Zitat

Original von Wildcat RS259
...es wäre aber fair der Freundin oder potintiellen Mitfahrern zu erklären, dass da ein Sicherheitsrisiko besteht! ;)
Denn das ist es sicher! Es stimmt zwar "jedem das seine" aber das seine sollte such seins bleiben und nicht unwissende oder unschuldige gefärden...




Und warum bitte?Einfach so,ohne Begründung??? ;)

Ich finde nicht,dass das ein Sicherheitsrisiko ist!Siehe weiter oben.

20

Freitag, 27. Juli 2007, 19:03

Jo, dann denk mal nach wie sich beim Orginalen Gurt die Kräfte verteilen, da bekommt der Sitz garnichts ab.
Drer schroth spannt sich über die Lehne runter, belastet mer den beim Unfall drückt der den Sitz runter = bricht
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.