Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. Juni 2009, 21:49

Gewicht abspecken

hey leute, hätte mal gerne gewusst wie man beim Puma noch n bissel Gewicht einsparen kann?

Also das Ersatzrad hab ich zum Beispiel rausgeschmissen. Aber was ist am Puma noch son Teil was unwichtig ist und n bissel was wiegt?
Die Rücksitzbank ist ja mit 10kg nicht so der Bringer.


Danke erstmal ;)

gruß Smani
Der Mensch erschuf das Automobil - Gott den Ford Puma ;-)

2

Montag, 15. Juni 2009, 22:07

Es ist mal wieder so weit (der Bock rennt wieder) !!!!


Einfach selber abspecken, das ist einfacher :)

der Rest ist sehr aufwendig.

die Sachen, die richtig viel Gewicht einsparen, gehen ins Geld

3

Mittwoch, 17. Juni 2009, 09:03

ja, wenn man mal so drüber nachdenkt, dann hat daniel 100%ig recht.
was alles raus kann, siehst du an daniels post.
was noch was bringen würde, wenn man die hauben und türen durch karbonteile ersetzt. die aus gfk kannst du fast sein lassen, denn mit den aussteifungen sind diese teilweise fast sogar schwerer als die originalen blechteile...
und karbon is, wie schon erwähnt, schön teuer...
ich glaube sparco baut die leichtesten sitzte, aber als vollschalen.
die originalen gurte austragen lassen(alle), dann den auf 2-sitzer umschreiben lassen und 2 feste sportgurte einbauen... (oder hat daniel das auch so ?( )
Ford Ka mit Puma-Motor... Jeeehaaaa, Duuuude... (bald fertig)

...natürlich auch eine normal Katze :D (nach Ka-Fertigstellung, ist die Katze dran, mit Sanierung)

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 09:13

Also anscheinend alles nicht so einfach. Da wäre es glaube ich eher sinnvoll die Sommeralus meines Vorbesitzers mit 225er Reifen hinten zu wechseln ;)

Naja was solls, auf jeden Fall hat das rausschmeißen des Ersatzrades n bissel was gebracht.

Danke erstmal Jungs, gruß Manuel ;)
Der Mensch erschuf das Automobil - Gott den Ford Puma ;-)

5

Mittwoch, 17. Juni 2009, 11:45

wenn man eine gwichtsersparnis erreichen will muß man auch die felgen inbetracht ziehen.
am optimalsten sind wohl die seriengrößen, davon die ats-felge (soll wohl sie leichteste auf dem markt sein) und schon merkt man das im fahrverhalten.
die leichteste bremse einbauen mir sportkomponenten. nen kleines radio mit einem, maximal 2 lautsprechern, klimaanlage + kompressor entfernen, servolenkung auch, zentralverriegelung, elektr. fensterheben ect...
das bringt alles was an gewicht. und is machbar. aber wieviel kommt dabei raus? wieviel komfort verliert man hier??? :eek:
Ford Ka mit Puma-Motor... Jeeehaaaa, Duuuude... (bald fertig)

...natürlich auch eine normal Katze :D (nach Ka-Fertigstellung, ist die Katze dran, mit Sanierung)

Black-ST

unregistriert

6

Mittwoch, 17. Juni 2009, 13:24

die leichteste bremse einbauen
Die da wäre ?( Willst du dann die 239mm Anlage einbauen um Gewicht zu sparen?
Solche "Abspeck-Projekte" machen doch eher Sinn, wenn man mit dem Auto auf Zeit fährt oder im Rennsport tätig ist. Im Alltag ist das einfach unpraktisch. Ganz zu schweigen von den Kosten. Dann lieber ein Fahrzeug mit mehr Leistung kaufen ;) .

7

Mittwoch, 17. Juni 2009, 13:27

Zitat

239mm Anlage einbauen um Gewicht zu sparen?


2 teilige Bremsscheiben mit Aluguß-Sättel

8

Mittwoch, 17. Juni 2009, 19:54

Musikanlage rausschmeissen, mit der richtigen Auspuffanlage plus entsprechendem Motortuning ist die eh überflüssig :D ... :rolleyes: :wink:
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

9

Mittwoch, 17. Juni 2009, 20:00

Zitat

Musikanlage rausschmeissen, mit der richtigen Auspuffanlage plus entsprechendem Motortuning ist die eh überflüssig


das kann ich bestätigen :)

10

Donnerstag, 18. Juni 2009, 10:55

@black-st
daniel wusste wie ichs meinte :thumbsup:
Ford Ka mit Puma-Motor... Jeeehaaaa, Duuuude... (bald fertig)

...natürlich auch eine normal Katze :D (nach Ka-Fertigstellung, ist die Katze dran, mit Sanierung)

TG_Puma

unregistriert

11

Donnerstag, 18. Juni 2009, 10:57

Ich bin bis vor kurzem auch seit über einem Jahr ohne Musik durch die Gegend gefahren, weil beide Pumas nunmal schön klingen und man so auch hört, falls mal was sein sollte. Allerdings musste ich am Wochenende immer zur Uni zum Praktikum und wenn man dann Freitag nachts zurück musste und Samstag morgens wieder hin, war es für mich besser ein bischen fetzige Musik zu hören. Da wäre man doch wieder drauf angewiesen. Sonst wollte ich das bei mir auch schon alles rausschmeißen.

12

Freitag, 19. Juni 2009, 23:06

Ich hab mich jetzt grad so schön an die Gewichtsverteilung mit Anlage gewöhnt. Mit megr Gewicht am Arsch wird der ab 180 auch nicht mehr so unruhig.
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.

13

Donnerstag, 8. August 2013, 08:56

Für alle die es interessiert: Klimakompressor ausbauen, Rücksitzbank raus, Beifahrersitz raus, Türverkleidungen durch GFK ersetzen, Reserverad raus, Boxen raus, Gurte raus und durch Hosenträgergurte ersetzen, Radio raus, Kofferaumverkleidung raus, Bitummatten rauskratzen ... Bringt insgesamt ziemlich genau 80-85kg ...
Ford Puma 1,7 Liter powered by Tuninghaus.de| Motorsportumbau - Automobilslalom (DMSB - F10) | Baujahr 12/1998
Gewichtsoptimierung | TH-Leistungssteigerung ST155+ | Getriebeanpassung inkl. Sperrdifferential | H&R Rennfahrwerk | AVON-Slicks | uvm.

14

Sonntag, 29. September 2013, 23:19

Habe meinen Puma mal gewogen, sind 1040 kg mit 15 Liter Sprit im Tank
99 Puma 1,7
06 S-Max 2,0 TDCI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingOfTheBongo« (29. September 2013, 23:22)


15

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:22

Ist das eine Waage mit 1kg-Einteilung oder wie es meistens ist mit 20kg-Einteilung? Ist doch ein gutes Gewicht vor allem mit den großen Schlappen ... 17-Zoll?
Ford Puma 1,7 Liter powered by Tuninghaus.de| Motorsportumbau - Automobilslalom (DMSB - F10) | Baujahr 12/1998
Gewichtsoptimierung | TH-Leistungssteigerung ST155+ | Getriebeanpassung inkl. Sperrdifferential | H&R Rennfahrwerk | AVON-Slicks | uvm.

16

Dienstag, 1. Oktober 2013, 14:51

Sind immer 10er Schritte. Ja sind 17 Zoll. Habe aber einen Duplex ESD statt Ersatzreifen.
99 Puma 1,7
06 S-Max 2,0 TDCI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingOfTheBongo« (1. Oktober 2013, 14:53)


17

Dienstag, 1. Oktober 2013, 19:08

meiner lag bei 1050 Kg

Minusgewicht:
- Ersatzrad ausgebaut
- Klimakühler ausgebaut
- RX-8 Sitze statt Seriensitze

Plusgewicht:
- 8x16" Cossi Felgen
- V6 Bremsanlage
- Kofferraumausbau mit Subwoofer und zwei Endstufen
- mit Bitummatten gedämmte Türen (beide Bleche), hinteren Seitenteile und Kofferraum
- CUP-Schwert, Seitenschweller und Heckspoiler


find ich ganz gut für nen Puma mit derartigem Audio Umbau ;)

„Men love women, even more than that, MEN LOVE CARS“
[Christian McKay as Alexander Fermor-Hesketh, 3rd Baron Hesketh; Rush, 2013]

18

Dienstag, 22. Oktober 2013, 14:04

Hier mal eine Auflistung was möglich ist (über Sinn und Unsinn gerade für Straßenfahrzeuge entscheidet bitte jeder selbst :D ):

- Reserverad ausbauen
- Kleinere / leichtere Felgen / Reifen
- Leichtere Sitze (Schalensitze) einbauen
- Entfernung unnötiger Spoiler / Tuning-Anbauteile
- kleinere / leichtere Batterie verwenden
- Klimaanlage ausbauen (speziell Klimakompressor)
- Rückbank ausbauen (womöglich inkl. Beifahrersitz)
- Radio inklusive Musikanlage ausbauen
- leichtere Bremsanlage einbauen
- Kotflügel / Motorhaube / Heckhaube aus GFK oder CFK
- Makrolon-Scheiben (Seite + hinten)
- weniger Sprit mitführen
- Servolenkung ausbauen
- Fahrzeug komplett leerräumen (alles bis auf Fahrersitz und Amaturenbrett inklusive Dämmschutzmatten)

Ich schätze mal, dass man so auf circa 875-885kg Leergewicht kommen kann ... ~7,04kg / PS (Serie ~8,32kg/PS) ~ 19% besseres Leistungsgewicht ... Und dann noch bei Tuninghaus das ST155+ rein und schon sind es freche 5,68kg / PS :thumbsup:
Ford Puma 1,7 Liter powered by Tuninghaus.de| Motorsportumbau - Automobilslalom (DMSB - F10) | Baujahr 12/1998
Gewichtsoptimierung | TH-Leistungssteigerung ST155+ | Getriebeanpassung inkl. Sperrdifferential | H&R Rennfahrwerk | AVON-Slicks | uvm.

19

Dienstag, 22. Oktober 2013, 19:04

du hast noch vergessen: Joggen gehen und selber abspecken :D

aber sonst eine schöne Auflistung. Diese Liste könnte man doch jetzt mal iwo anpinnen und jeder der mal die jeweiligen Sachen gewogen hat, kann die gesparten Gewichte mit anbringen. Und einer führt die Liste weiter und rechnet alles zusammen. So hätte man wirklich mal konkrete Werte was wirklich was bringt.

„Men love women, even more than that, MEN LOVE CARS“
[Christian McKay as Alexander Fermor-Hesketh, 3rd Baron Hesketh; Rush, 2013]

20

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 08:15

Ich finde die Idee sehr gut ... !
Ford Puma 1,7 Liter powered by Tuninghaus.de| Motorsportumbau - Automobilslalom (DMSB - F10) | Baujahr 12/1998
Gewichtsoptimierung | TH-Leistungssteigerung ST155+ | Getriebeanpassung inkl. Sperrdifferential | H&R Rennfahrwerk | AVON-Slicks | uvm.