Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Net-ZwerK

unregistriert

1

Montag, 25. Mai 2009, 18:55

Erfahrungen mit TH Luftfilter Black Hole Series?

Hallo Leute!

Nachdem mein TÜV mir das K&N Kit 57i verboten hat und ich mit dem Original Luftfilter von der Performance doch sehr zufrieden bin und ich eh den Papiereinsatz wechseln muss, möchte ich im Originalkasten einen "Tuningfilter" einbauen.

Einmal ist die Überlegung ein K&N Tauschfilter (kosten ca 80 Euro) oder der Black Hole Series vom tunighaus für etwas mehr als 50 Euro.

Wie ist der vom Tuninghaus? (aussage ist ja, bis zu 95% mehr Luftdurchsatz als Papierfilter!)
Tunighaus Filter

Hat da jemand erfahrungen??

Danke!

Cu
Christoph

2

Dienstag, 26. Mai 2009, 09:27

Tuninghaus hat mal auf einer Test- und Messanlage einen Vergleich gefahren der verschiedenen Luftfilter, sowohl offene als auch Tauschfilter. Die TH-Filter haben durch die Bank alle besser abgeschnitten, was den Luftdurchsatz betrifft, als der Rest.

Nun kann man behaupten, dass da dran gedreht wurde, hat ja TH letztlich selber gemessen, aber sei versichert, da ist alles korrekt gelaufen, Manipulationen haben die nicht nötig.
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

TG_Puma

unregistriert

3

Dienstag, 26. Mai 2009, 09:36

Im Fiesta hatte ich den KundN, meine Freundin fährt in ihrem Puma nen Greenfilter. Ich bin noch am überlegen, ob ich mir das Tuninghauskit CAI17 hole, oder diesen Austauschfilter. Wenn ich dafür Geld übrig habe, bzw. ein neuer Luffi nötig wird, würde ich auf jeden Fall bei TH kaufen. Mit Green und K und N sind wir eigentlich zufrieden, aber ich könnte mir vorstellen, dass der vom TH wirklich etwas besser ist und der Preis ist auch fair.

puma868de

Anfänger

  • »puma868de« ist männlich

Beiträge: 30

Wohnort: Stuttgart-Stammheim

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Mai 2009, 16:19

Hallo Christoph
ich hab den BlacKHole seit 3 Monaten drin und man kann sagen es funktioniert, also Luft geht durch :-) Allerdings kann ich kein Plus bemerken, ebenso ist Spritverbrauch wie eh und je. Was soll mir 95% mehr Luftdurchsatz bringen wenn ich die Standardeinstellung habe. ich hab den eher als Langzeitinvestition gekauft da auswaschbar
Gruß Stefan

ST155

Fortgeschrittener

  • »ST155« ist männlich

Beiträge: 347

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Mai 2009, 16:53

Tuninghaus hat mal auf einer Test- und Messanlage einen Vergleich gefahren...
...Manipulationen haben die nicht nötig.

Danke für die Blumen :)

Der Grund für die 'Messorgie' war die Aufgabe einen möglichst guten Luftfilter für eine komplette Rennserie zu finden.
Dafür wurden damals mehr als 20 verschieden Modelle von unterschiedlichen Herstellern getestet.
Der Beste wurde in die Rennserie übernommen.
Wir haben den Testsieger dann auch für die Tuninghaus 'Black Hole' Serie ausgewählt.
Also erst das Ergebnis der Tests machte den Filterhersteller zum TH Lieferanten.
Somit wäre Manipulation sinnlos gewesen.
...Allerdings kann ich kein Plus bemerken, ebenso ist Spritverbrauch wie eh und je.... ich hab den eher als Langzeitinvestition gekauft da auswaschbar...

Leistungsänderungen lediglich durch einen besseren als den Serienluftfilter sind nicht bemerkbar.
So lange der ungehinderte Luftdurchsatz des normalen Filters ausreicht den Luftbedarf des Motors zu decken, gibt es auch keinen Grund dafür.
Erst wenn der Widerstand des Filters zu groß ist, wirkt er als Bremse im Luftstrom und hat eine negative Auswirkung auf die Leistungsentfaltung.
Das Ansprechverhalten verschlechtert sich zB, wenn bei plötzlicher Beschleunigung
der Durchsatz für den erhöhten Luftbedarf bei geringerer Druckdifferenz nicht ausreicht.
Mit der Laufzeit wächst der Widerstand der Papierfilter schneller, als der der Sportluftfilter.
Danach stell der Papierfilter ein permanentes Hindernis im Luftstrom da.
Dies führt zu Leistungseinbuße und erhöhtem Benzinverbrauch.
Somit macht die Auswahl eines guten Sportluftfilters auch unter wirtschaftlichem Aspekt durchaus Sinn.
Tuninghaus Straßen-Motoren
Zetec: 1.6<=185PS, 1.7<=200PS, 2.0<=265PS, 2.3<=275PS, 2.0T<= 450PS - Duratec: 2.0<=265PS, 2.5T<=500PS
"Die Politiker haben jeglichen Respekt vor uns verloren. Sie werden erst wieder Respekt haben, wenn Sie Angst vor uns kriegen. Sehr bedauerlich - Respekt wäre uns lieber gewesen." (Georg Schramm)
Friedensnobelpreis für Bradley Manning

.:: stYfu ::.

unregistriert

6

Mittwoch, 18. August 2010, 18:23

hi,
ist der Black-Hole LF Eintragungsfrei bzw. legal?
?(

Ricardo89pt

unregistriert

7

Mittwoch, 18. August 2010, 19:06

Da du am LF Kasten nix veränderst und alles beim alten bleibt, denke ich mal das es legal ist wie ein Tauschluftfilter!
Ich bin mir sogar sicher..

.:: stYfu ::.

unregistriert

8

Mittwoch, 18. August 2010, 19:19

erstmal danke für die Antwort
aber warum steht bei k&n Tauschfilter immer "Tüv geprüft"?

9

Mittwoch, 18. August 2010, 19:38

Reines MArketing, verkauft sich so besser ... :D

.:: stYfu ::.

unregistriert

10

Mittwoch, 18. August 2010, 19:45

:D okey, vielen Dank!!
werde mir das "Black-Hole" holen, wenn das Porto in die Schweiz nicht zuhoch ist.... :pinch:

11

Sonntag, 22. August 2010, 19:16

Hallo Eidgenosse

Es ist eigentlich völlig sinnlos, in einem deutschen Forum zu fragen ob dies oder jenes eintragungsfrei und legal ist. Denn wir haben hier unsere eigene Gesetze ;)
Aber ich kann dich beruhigen, solange du keinen offenen Luftfilter nimmst, spielt es keine Rolle ;)

Du kannst übrigens den deutschen Mehrwertsteuer (19%) abziehen, musst aber durch den Zoll unseren Mehrwertsteuer (7.6%) und allenfalls Zollgebühren bezahlen.

12

Sonntag, 29. August 2010, 22:10

Wo ist dieser Black-Hole zu bekommen?

Sarah90-pumi

unregistriert

14

Freitag, 2. März 2012, 18:40

Der Grund für die 'Messorgie' war die Aufgabe einen möglichst guten Luftfilter für eine komplette Rennserie zu finden.
Dafür wurden damals mehr als 20 verschieden Modelle von unterschiedlichen Herstellern getestet.
Der Beste wurde in die Rennserie übernommen.
Hallo ST155,

hast du vielleicht noch die Ergebnisse schriftlich? Ich wage zu bezweifeln, dass dieser Filter der beste ist, da der Unterschied zu den anderen wie K&N, Simota usw. nie und nimmer anders sind. Die sind alle gleich und bei keinem merkt man das er besser geht oder schlechter. (Ich mein beim Fahren). Bin mit Simota für 32€ sehr zufrieden und bin auch schon den K&N gefahren von einem Kolleg. Kein Unterschied. Mich würde daher interessieren, ob du diesen Beweis auch schriftlich zeigen kannst :) . Den ich finde 52€ für Black Hole sind teuer im vergleich mit Simota 32€, das sind 20€ mehr und ich denke nicht das die Haltbarkeit oder der Luftdurchsatz besser ist. Bei K&N ist es eben die Marke die man zahlt, daher selber schuld wenn man das kauft.

Gruß Sarah

15

Freitag, 2. März 2012, 21:02

find deine meinung ok, aber du behauptest das alle gleich sind, du hast aber noch nicht alle selbst gefahren, ist ja auch gewagt ;)
außerdem bezweifel ich mal das man überhaupt einen unterschied merkt wenn man nur so ne filtermatte rein macht. da musst schon deutlich mehr machen als das.
was nicht heißen soll das sich die filter nicht unterscheiden. messbar kann einiges sein, aber wie gesagt wird man sowas beim fahren nicht merken

16

Freitag, 2. März 2012, 22:41

Es gibt die Messprotokolle, ich hab sie gesehen. Wie berichtet ging es um eine Rennserie für Motoren, die Leistungsgesteigert waren und in einem Drehzahlbereich hauptsächlich gefahren wurden, in dem ein Serienauto sich seltenst bewegt. Mit all den für die Rennserie notwendigen Umbauten hat sich das schon bemerkbar gemacht, da wird um jedes PS und damit um jede Zehntelsekunde gefeilscht.

Sarah90-pumi

unregistriert

17

Samstag, 3. März 2012, 00:56

Vielen Dank für die Antworten.
Also ist der Black Hole Filter eher für Motoren mit Leistungssteigerungen sinnvoll, aber für den normalen Serien Puma eher weniger.
Simota gibt ja 40% mehr Luft an, der Black Hole 50%.
Mehr Luft, weniger Filterleistung. :wacko: Somit ist der Preisunterschied schon berechtigt, aber vom Zweck eher weniger für den Serien Puma gedacht.
Nichts desto trotz, mich würden diese Messungen echt mal interessieren und inwiefern sich der Unterschied bei den Rennsportmotoren bemerkbar macht.

@schüff
Genau das meinte ich, habe mich vielleicht Falsch ausgedrückt.
Ich denke, bei keinem Filter wird man einen Unterschied merken, aber im Vergleich zum Serien Papierfilter schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sarah90-pumi« (3. März 2012, 00:56)


18

Samstag, 3. März 2012, 09:48

Mehr Luft, weniger Filterleistung. :wacko:

Das stimmt so generell gesagt nicht. Gute und damit teure Sportluftfilter besitzen einen hohen Luftdurchsatz, aber trotzdem eine gute Filterwirkung, da steckt halt dann auch ein gewisser Aufwand an Materialforschung / -suche drin, der den höheren Preis erklärt.

Ich bekomme so langsam den Eindruck, dass hier zwar ein Grundwissen vorhanden ist, aber leider halt nur ein Halbwissen. Einiges an Grundinformation irgendwo aufgeschnappt und dann einfach mal wiedergeben, so zumindest stellt es sich für mich dar. Was schade ist, da dadurch eventuell Personen bzw. Firmen, die sich Mühe geben, etwas für den Puma auf die Beine zu stellen, was Hand und auch Fuss hat, in ihren Bemühungen geschädigt werden.

Die Aussage, dass es für einen Serienpuma nicht sinnvoll ist, hab ich übrigens auch so nicht gesagt, ich hab geschrieben, dass es ein Serienauto sich meisst nicht in diesen Drehzahlbereichen bewegt. Trotz allem kann so ein guter Sportluftfilter auch bei einem Serienmotor Sinn machen, alleine dafür schon, dass sich das Ansprechverhalten verbessert, da der Motor besser Luft bekommt.

Sarah90-pumi

unregistriert

19

Samstag, 3. März 2012, 16:15

Genau deswegen würden mich diese Ergebnisse mal interessieren, die müssten dann vielleicht Filter Ergebnisse aufweisen.
Jede Firma muss positive - negative Erfahrungen und Meinungen verkraften.
Ich denke nicht, nur weil ich der Meinung bin, dass der 20 € Aufpreis für den Serien Puma nicht berechtigt ist, sondern eher für einen Rennmotor, dass die Leute es nicht mehr kaufen. Man wird eben keinen Unterschied merken, zum Beispiel Simota gegen Black Hole. Aber trotzdem wird es Leute geben, die mehr Geld investieren, weil Sie dann denken sie haben 10% mehr Luft ^^ .
Schaden möchte ich niemanden, denn jede Firma darf ihre Produkte so vertreiben und so an die Kunden heranbringen, wie sie es entsprechend für Gewinn- erbringend finden.

Ich möchte weiterhin beim Thema bleiben und hoffe das ST155 sich mal meldet :D . Das wären sicherlich mal interessante Ergebnisse, sieht man ja nicht alle Tage.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sarah90-pumi« (3. März 2012, 16:14)


20

Sonntag, 4. März 2012, 22:25

Naja, viele glauben auch das sie mit einem offenen Luftfilter mehr Leistung haben. Mir hat wirklich mal ein Jüngling gesagt das er mit einem offenen Luftfilter und Super Plus im Tank 200PS anstatt 160PS hat.
Du wirst subjektiv durch selber fahren auch nicht feststellen können welcher Filter besser ist. Das hatten wir kürzlich an anderer Stelle, ein Laie wird einen Leistungszuwachs erst bei 5PS feststellen, ein Profi 3PS. Für diesen Sprung muß mann dann schon mehr machen als Luftfilter. Was das Popometer aber mitbekommt wäre das bessere Ansprechverhalten.
Wenn du einen Luftfilter hast mit dem du zufrieden bist, warum dann der Aufstand?
Mit einem Luftfilter der gemessen einen höheren Luftdurchsatz hat würde ich jetzt im laufendem Betrieb einen Vorteil sehen. Wenn der nach ein paar Monaten so aussieht als könnte der mal gereinigt werden, könnte ein vergleichsweise schlecht gemessener Luftfilter schon den Motor zuschnüren was bei dem besseren dann unwarscheinlicher ist.
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.