Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

raubkatze129

unregistriert

1

Montag, 29. September 2008, 12:11

Hinterachse quietscht

hallo,

ich brauche dirngend hilfe. seit einigen wochen quitscht wahrscheinlich meine Hinterachse.
bei kleinen bodenwellen hört man ein kleines quitsch geräusch, bei gößeren straßenunebenheiten, ist nichts zu hören.
habe schon einiges gewechselt: Stoßdämpfer, Lager, Gummis an den Domtellern
Habe auch schon versucht die aufhäungen an der achse sowie an den stoßdämpfern zu ölen, hat auch nichts gebracht.

das lustige ist nur wenns anfängt zu regnen, dann hört das ganze auf.

bitte helft mir, vielleicht hatte ja schon mal jemand ein solches problem.

danke schon mal für die hilfe

Black-ST

unregistriert

2

Montag, 29. September 2008, 14:39

Also die Hinterachse selber quietscht ja nicht wirklich, das einzige was mir einfallen würde wären die beiden Lagerungen: einmal der Achse an der Bodengruppe, zum anderen die Domlager. Aber wenn du hier alles ersetzt hast, dann fällt das ja weg.
Doch woher die Gewissheit, dass es von der HA kommt? Ein häufigeres Problem ist das Quietschen der Kofferraumklappe, die sich bei Unebenheiten verformt/verwindet. Schmiere mal die Dichtungen etwas ein. Ich glaube nicht, dass es von der HA kommt.

raubkatze129

unregistriert

3

Montag, 29. September 2008, 15:20

okay vielen dank für den tipp, werde das mal ausprobieren....
gewiss ist es nicht, war nur eine vermutung von mir

Pumaracer89

unregistriert

4

Mittwoch, 28. März 2012, 10:17

ich habe das selbe problem aber es ist auf jeden fall die lagerung der hinterachse

5

Mittwoch, 28. März 2012, 16:44

Ich habe das Problem auch, seit über einen Jahr, seitdem ich mir das H&R Gewindefahrwerk verbaut haben lasse. Hiterachslager und Domlager sind deshalb schon neu gemacht worden. Hat aber alles nichts gebracht. An der Heckklapee kann es auch nicht liegen, denn wenn man sich bei geöffneter Heckklappe in den Kofferaum stellt und wippt, ist das Geräusch auch zu hören. Das Geräusch kommt eindeutig aus der gegend der Stoßdämfer, habe es bis jetzt aber immer noch nicht gefunden wo genau. Bei meinen Fahrwerk sind über und unter den den Federn, so ne art Gummi oder Plastik Scheiben. Ich vermute schon das die es sein könnten. Doch ich habe auch schon einmal alles mit Öl eingesprüht, doch das Quitschen (Klappern) ging nicht weg. Mitlerweile bin ich am verzweifeln. Hat von Euch jemand schon Erfahrungen damit gemacht und weiß villeicht woher das Quitschen (Klappern) kommt ? ?(

Devils_Projekt

unregistriert

6

Mittwoch, 28. März 2012, 20:51

Hatte das auch mal.... bei mir waren es die hinterachsbuchsen.... beschissene Arbeit wenn die wirklich fest sind..... ;(

7

Mittwoch, 28. März 2012, 21:16

Das ist ein Problem, ich dachte das ist normal :whistling: . Hab ja jetzt schon den 2ten Puma und da hab ich das nervige quietschen auch. Solange es noch Lärm macht ist es noch da :thumbsup:
"If any day the speed kills me, do not cry because i was smiling"

Paul Walker 12.09.1973-30.11.2013

Timmy86

unregistriert

8

Mittwoch, 28. März 2012, 22:11

es kann definitiv von der hinterachsaufnahme kommen. wenn die gummis porös werden fängts an zu quitschen... hatten wir bei unserm puma auch. die lager zu tauschen ist eine (endschuldigt den ausdruck) SCHEIß arbeit. man muss die komplette achse raus nehmen und viel kraft in den armen haben. ich hab da ca. 3 stunden für gebraucht. mit hebebühne und ner 12!!!! Tonnen Lagerpresse...

Pumaracer89

unregistriert

9

Mittwoch, 28. März 2012, 22:28

also is nix mit selbermachen oder?

Timmy86

unregistriert

10

Donnerstag, 29. März 2012, 22:11

mi handwerklichem geschick und das nötige werkzeug bekommt das das mit sicherheit hin... in ner werkstatt bist du sicherlich 300 mücken los...

Devils_Projekt

unregistriert

11

Samstag, 31. März 2012, 09:44

Laut Tis sind es 1,5Std. und somit in einer Freien Werkstatt ca 110€ Arbeitslohn. Die Achse muss nicht komplett ausgebaut werden dafür gibt es ja mobile pressen wobei wir meine auch nicht damit rausbekommen haben. Raus gehts mit 2 Leuten recht gut. Innenleben rausschneiden, die Buchsen an 2 Stellen einschneiden und dann mit hammer und meissel rauskloppen. Am besten wenn einer mit nem dicken hammer dahinter steht und gegendrückt ansonsten schwingt die achse und man kommt nicht weiter.....

Aber ganz ehrlich.... es ist wirklich ne ganz beschissene Arbeit und wir haben auch 3 Stunden gebraucht obwohl wir das in einer offiziellen Werkstatt nebenbei machen durften.

Timmy86

unregistriert

12

Samstag, 31. März 2012, 18:13

ich hab die achse komplett ausgebaut. Sind ja nur "16" diverse schrauben. Die komplette radhalterung kann man ja so los nehmen ohne die komplette bremsanlage auseinander zu bauen. Ich musste das leider alleine machen. Und ein vorteil hats wenn die achse drunter weg ist. Entrosten und neu versiegeln am unterboden und achse war nebenbei auch noch schnell erledigt... beim zusammenbau kann man nicht viel falsch machen. Viele einstellmöglichkeiten gibs bei ner starrachse nicht ;-)

Devils_Projekt

unregistriert

13

Samstag, 31. März 2012, 18:52

beim zusammenbau kann man nicht viel falsch machen. Viele einstellmöglichkeiten gibs bei ner starrachse nicht ;-)


Das stimmt da kann man wirklich nichts falsch machen.... ;o)

14

Dienstag, 17. April 2012, 11:23

Wir hatten bei unserem Motorsport-Puma seit vielen Jahren immer ein metallisches Schlagen und ein Quietschen an der Hinterachse hinten rechts bei starken Unebenheiten. Wir haben uns an den Domlagern, Stoßdämpfern etc. die Finger Wund geschraubt, aber der Fehler war nicht zu finden. Durch einen Zufall letzte Woche haben wir den Fehler entdeckt: Unser Auto ist leergeräumt und hat nur noch einen Fahrersitz und ich für ein paar Meter dort mit, wo eigentlich die Rückbank sein sollte. Es kam wieder zu dem Quietsch und Schlaggeräusch und ich konnte das Schlagen mit den Händen spüren. Als ob einer mit dem Hammer von unten gegen die Rücksitzbankecke klopft. Sofort an der Stelle unters Auto gesehen und: Es ist bei uns der Vorschalldämpfer. Dieser produziert das metallische Schlagen und auch dieses nervige Gequietsche ... Den Halter etwas umgebogen und schon ist komplett Ruhe ... Herrlich ... Das haben wir vorher mit normalem Rütteln nicht bemerkt ... Es tritt nur bei bestimmten Schwingungen des VSD auf die man mit den Händen so nicht simuliert bekommt. Hätte auch nie gedacht, dass so ein quietschen vom VSD / VSD-Halter kommen kann. Es klingt eigentlich nicht so aber das war bei uns das Problem mit einer einfachen und günstigen Lösung ...
Ford Puma 1,7 Liter powered by Tuninghaus.de| Motorsportumbau - Automobilslalom (DMSB - F10) | Baujahr 12/1998
Gewichtsoptimierung | TH-Leistungssteigerung ST155+ | Getriebeanpassung inkl. Sperrdifferential | H&R Rennfahrwerk | AVON-Slicks | uvm.