Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 5. September 2017, 06:00

Probleme Bordnetz Überspannung

Hallo Leute...

Ich hab da ein fettes Problem....
Aber da ich neu bin erst mal ne kurze Vorstellung. Ich komme aus dem südlichsten Bayern und habe mir im Frühsommer einen Puma 1.4 zugelegt....Grund : ich wollte einen kleinen wendigen günstigen Flitzer haben um zur Arbeit zu kommen....naja gekauft....zum TÜV geschoben....massiven Rost festgestellt.....Auto ausgeräumt ...Unterboden fachgerecht geschweißt ...TÜV bekommen....zugelassen....soweit so gut....zu erwähnen wäre vielleicht noch....ich bin ein recht guter Mechaniker, bastel viel an Autos aber manchmal kommt man an einen Punkt wo man dann doch einen Rat braucht....
So jetzt zu meinem Problem: Nach kurzer Zeit ist mir aufgefallen das die ABS Leuchte hin und wieder brennt und im gleichen Moment die Lüftung von kalt auf Heiß wechselt....bei Fahren mit Licht wird dann das Licht mal heller und dunkler....Batterie Lichtmaschine , die beiden vorderen ABS Sensoren geprüft....alles i.o. soweit....jetzt bin ich gestern auf die Idee gekommen ein Spannungsmessgerät anzuschließen und während der Fahrt zu messen und siehe da.....bei o.g. Sympthomen hab ich Spannungsspitzen zwischen 18 -19 Volt gemessen.....da das ein Ziemlich umfangreiches Thema sein kann, wollte ich erstmal nach euren Erfahrungen fragen .....für Tips und Anregungen wäre ich sehr dankbar.....

Gruß

2

Dienstag, 5. September 2017, 15:05

Nach 5 Sekunden gefunden (als Laie hab ich mal nach Gleichrichter gesucht, man könnte auch nach Spannungsregler suchen):

http://ford-puma-forum.net/index.php?pag…53305#post53305
Keep Racing SpeedyBoo
(offizielles Mitglied der ST155-Familie seit 18.12.2008!)
Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse. (Benjamin Franklin)
Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. (Rainer Maria Rilke)
Piss' mir an's Bein, dann werden wir ja sehen, wer auf den Bürgersteig scheisst ... (Direktorin Hennessy, Death Race)

Ähnliche Themen